Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Masterstudiengänge der Fachgruppe Biologie

Seite drucken

Auslandsaufenthalt im Master Biochemie & Molekulare Biologie

Aktuelles: Erasmus+ Bewerbungsprozess 2020/21


Informationen des International Office der Univerität Bayreuth

  • Bewerbungsprozess 20/21: Das Bewerbungsportal moveon ist bereits offen. Studierende können Ihre Bewerbungen bis zum 1.12.2019 hochladen. Die ausgedruckten Bewerbungsunterlagen sind im International Office einzureichen (ZUV 1.89).
  • Sprachanforderungen: Unter diesem Link finden Sie die Liste mit den Sprachanforderungen im Erasmus+ Bereich, die mit Herrn Dr. Heinemann und Frau Dr. Richter abgesprochen wurde. Bitte beachten Sie, dass die Sprachanforderungen im Global-Bereich sich von denen im Erasmus+ Bereich unterscheiden.
  • Infoveranstaltungen: Unter diesem Link finden Sie die Infoevents, die für WS 19/20 eingeplant sind.
  • Mobilitätstutoren: Die Mobilitätstutoren sind die ersten Ansprechpartner für Studierende bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung, Vorbereitung der Unterlagen etc. Darüber hinaus bieten sie auch feste Sprechstunden in der Vorlesungszeit an.
  • INO Sprechzeiten: Wenn es konkreter wird oder wenn Entscheidungsschwierigkeiten vorliegen oder offene Fragen zur Finanzierung eines Austauschsemesters oder Praktikums in europäischen Raum gibt, können Studierende eine Sprechstunde buchen.
  • Bei Fragen zum Fachlichen bzw. zu Anrechnungen der im Ausland erbrachten Studienleistungen werden Studierende an die Fachbereiche verwiesen.
  • Finanzielle Unterstützung bei Praktika im europäischen Raum: Das International Office bietet den Studierenden der UBT an, sich um eine Erasmus+ Förderung für ihren Praktikumsaufenthalt im europäischen Raum zu bewerben.

Auslandsstudium und -praktika für Masterstudierende


Das dritte Semester des Masterstudiums bietet sich an, um auswärtige Praktika zu absolvieren.

Wichtig:

  • Viele Informationen erhalten Sie auch auf der Webseite des International Office der Universität Bayreuth oder bei direkter Nachfrage dort. In jedem Fall lohnt es sich, die Webseiten des International Office vorher zu lesen.
  • Sie müssen vor Antritt des Praktikums einen Betreuer in Bayreuth finden, der ihre Arbeit beurteilen kann und die Äquivalenz des Praktikums anerkennen kann.
  • Das Praktikum muss einem der Fächer zugeordnet werden, die Sie im Masterstudium belegt haben. Sie können die Praktika mit Hilfe des Erasmus+ Programms organisieren.
  • Falls Sie Vorlesungen im Ausland besuchen und bewerten lassen wollen, sollten Sie dies mit dem Prüfungsausschussvorsitzenden im Vorfeld abklären.
  • Es kann sich lohnen, Auslands-BAföG zu beantragen.
  • Vergessen Sie nicht, dass Sie eine internationale Krankenversicherung benötigen.
  • Organisiert sich der/die Studierende einen Praktikumsplatz, ist er über den Gast-Betrieb bzw. das Gast-Institut unfallversichert. Darüber hinaus wird empfohlen, dass Studierende selber eine Haftpflichtversicherung abschließen, z.B für den Fall, dass sie unbeabsichtigt wertvolle Geräte beschädigen.

Einen Auslandsaufenthalt können Sie wie folgt organisieren:

  • Austausch über das Erasmus-SMS-Programm
  • Austausch über ein internationales Austauschprogramm der Universität Bayreuth (Global)
  • selbst organisiert durch direkten Kontakt oder vermittelten Kontakt durch einen Professor (übrigens auch nicht nur im Ausland, sondern auch an deutschen Universitäten, Forschungsinstituten oder Unternehmen)
  • bei selbstorganisierten Praktika im EU-Ausland bzw. in assozierten Staaten (Schweiz, Norwegen, Kroatien, Türkei, Island) können Sie auch das Erasmus-SMP-Programm nutzen
  • Austausch über ein IAESTE (IAESTE-Gruppe an der Universität Bayreuth)

Erasmus-SMS-Programm

Es besteht die Möglichkeit, an europäischen Partner-Universitäten der Universität Bayreuth ein Studium/Praktikum von drei Monaten bis zu einem Jahr zu absolvieren. Die Partner-Universitäten finden Sie auf dieser Webseite. Falls Sie zum Beispiel anfänglich nur drei Monate geplant hatten, aber dann verlängern wollen, so ist dies nach Absprachen mit dem International Office der Universität Bayreuth möglich.

Verfahrensweise:

  • Die Anmeldung für das kommende akademische Jahr (ca. Oktober des laufenden Jahres bis September des folgenden Jahres) erfolgt bis zum 1. Dezember über diese Webseite. Es gibt nur einen Anmeldungstermin pro Jahr.
  • Sie sollen einen Sprachtest hochladen. Falls Sie ein Praktikum im Ausland absolvieren wollen, laden Sie bitte ein Dokument hoch (Word oder besser noch PDF), in dem Sie sagen, dass die Sprache im gastgebenden Labor English (oder was auch immer) ist und dass Sie diese Sprache so gut beherrschen, dass Sie das Praktikum ohne Problem absolvieren können.
  • Es kann dann immer noch sein, dass die Gastgeber-Universität einen DAAD-Einsprachtest von Ihnen verlangt. Diesen Test können Sie kostenlos zweimal in Jahr in Bayreuth (im Sprachenzentrum) oder auch an einer anderen Universität absolvieren. In Bayreuth erfolgt die Anmeldung mindestens eine Woche vor dem Test über CampusOnline. Mehr Information zum DAAD-Sprachtest finden Sie hier.
  • Die Praktika werden durch das Prüfungsamt anerkannt. Dabei kann man auf zwei verschiedene Weisen vorgehen:
    1. Beleg mit Note (möglichst deutsches Notensystem) wird direkt an das Prüfungsamt gegeben. Prof. Ullmann wird dann evtl. zur Anerkennung der Leistung befragt und fragt ggf. beim Bayreuther Betreuer nach.
    2. Der Bayreuther Betreuer meldet direkt die Note an das Prüfungsamt.
  • In der Regel empfehlen wir, dass die Studenten Laborprojekte an den Partneruniversitäten bearbeiten.
  • Das "Learning Agreement" wird von Bayreuther Seite vom Erasmus-Koordinator der Biochemie (Prof. M. Ullmann) und vom International Office unterschrieben.
  • Bei Interesse an bestimmten Laboren an den Partneruniversitäten sollten Sie im Vorfeld mit den Laboren in Kontakt treten und dort fragen, ob Sie im Rahmen des Erasmus-Programms ein Laborpraktikum durchführen können.

Vorteile von SMS-Erasmus:

  • finanzielle Unterstützung
  • organisatorische Unterstützung (Praktikumsplatz, Finden einer preiswerten Unterkunft)
  • problemlose Bewertung der Leistung von auswärtigen Kursen

Weitere Informationen finden Sie auf dieser DAAD-Seite.

Internationaler Austausch (Global)

Es besteht auch die Möglichkeit, an eine außereuropäische Universität zu gehen. Dies biete sich jedoch nur für ein Studium und nicht für ein Praktikum an, da unter Umständen die Studiengebühren an der Gastgeberuniversitäten nur teilweise erlassen werden. Deshalb sind in solchen Fällen selbst organisierte Praktika finanziell besser, da in der Regel keine Studiengebühren anfallen.

  • Die Anmeldung für das kommende akademische Jahr erfolgt bis zum 1. Dezember über diese Webseite. Es gibt nur einen Anmeldungstermin pro Jahr.
  • Die Partner-Universitäten finden Sie auf dieser Webseite.

Selbst-organisierte Praktika

Es besteht auch die Möglichkeit, Praktika an anderen (aus- und inländischen) Universitäten, Forschungsinstituten oder auch Unternehmen anerkennen zu lassen.

  • Diese Praktika müssen Sie sich jedoch selbst organisieren: Schreiben Sie die/den ProfessorIn an, in deren/dessen Arbeitsgruppe Sie gern arbeiten würden. Zeigen Sie, dass Sie Interesse an der Arbeit der Labore haben und die Publikationen der Arbeitsgruppe kennen. Ggf. können Sie auch ProfessorInnen der UBT fragen, ob sie bestimmte Labore empfehlen können bzw. vielleicht sogar vermitteln können.
  • Sie sollten im Vorfeld des Praktikums mit einer/einem fachverwandten ProfessorIn der UBT sprechen, ob sie/er ein Praktikum in den entsprechenden Laboren als Forschungspraktikum anerkennen würde.
  • Finanzielle Unterstützung müssen Sie sich ggf. selbst suchen z.B. bei:


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. M. Ullmann.
Telefon: +49 (0)921/55-3545
Email: matthias.ullmann@uni-bayreuth.de
Raum: 13 (Gebäue B14)


Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Marlen Goldschmidt

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog http://unibloggt.hypotheses.org/