Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Masterstudiengänge der Fachgruppe Biologie

Seite drucken

Das Integrative Modul des Masters Biochemie und Molekulare Biologie

Im Integrativen Modul (10 Leistungspunkte) erwerben die Studierenden Kernkompetenzen für eigenständige wissenschaftliche Forschung, indem sie angeleitet werden, ihre Projekte zu planen, die Ergebnisse und Forschungsvorhaben in mündlicher und schriftlicher Form zu präsentieren und mit der Wissenschaftssprache Englisch umzugehen.

Das Integrative Modul für den Masterstudiengang "Biochemie und Molekulare Biologie" besteht aus:

  • dem Besuch der Ringvorlesung in den Semestern des Masterstudiums (Aktuell kann das BZMB-Seminar nicht angeboten werden, deshalb wird alternativ die Teilnahme am Lunchseminare der GBM (Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie) empfohlen. Die Teilnahme ist auch als Nicht-Mitglied der GBM möglich. Alle Informationen und das Programm sind auf der GBM-Website zu finden.) (unbenotet, kein Nachweis notwendig),
  • dem Verfassen eines Forschungsplanes (der in der Regel die Grundlage für die Masterarbeit ist und ca. 5 bis 10 Seiten umfassen sollte) - der Forschungsplan sollte in etwa einem kleinen Antrag (wie z.B. für ein Stipendium) entsprechen (benotete Leistung 6,5 Leistungspunkte),
  • der Vorstellung des Forschungsplanes in einem Seminarvortrag (25 min Vortrag + 5 min Diskussion, benotete Leistung 3,5 Leistungspunkte).

Alle Informationen sowie die Termine und Themen zu den Vorträgen im Integrativen Modul finden Sie im entsprechenden e-Learning-Kurs.


Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Marlen Goldschmidt

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A http://unibloggt.hypotheses.org/